Sie sind hier

Grundlagenwerkstatt 3

Grundlagenwerkstatt Lyrik Modul 3

 

„Ob ein Gedicht gut oder schlecht wird, hängt wahrscheinlich nicht vom Gegenstand ab. Alles kann zum Gedicht werden, das macht diese Tätigkeit so reizvoll: Man ist Eklektizist (Stilmischer) im besten Sinne, kann alles aufgreifen, was man in der Zeitung liest oder was man erlebt, wenn man aufmerksam durch die Welt geht oder im Café Gesprächen lauscht. Ossip Mandelstam meinte einmal, die Grundtugend des Dichters sei das Staunen.“ (Jan Wagner)

Wir werden uns in der Grundlagenwerkstatt Modul III mit Vers-, Strophen- und Gedichtformen befassen, die in der gegenwärtigen Literatur von Poeten verwendet werden, und daraus versuchen, einige Techniken der geeigneten Möglichkeiten abzuschauen und und auf unsere Gedichte anzuwenden. Nur wenn man die Grundlagen kennt, kann man die Regeln brechen. Das scheint mir einer der wesentlichen Erkenntnisse zu sein, wie man gute Gedichte schreibt.

Neben der theoretischen Fundierung werden wir auch an eigenen mitgebrachten Gedichten einüben, Muster mit Stärken und Schwächen zu erkennen. Ein großer Teil der Werkstatt wird daher der Diskussion von mitgebrachten Gedichten gehören, die wir ausgiebig besprechen und erörtern wollen.

Voraussetzung ist der Wille zum Schreiben und Überarbeiten und das selbstständige Arbeiten zu Hause und eine gewisse Ausdauer. Der Kurs baut auf den Modulen 1 und 2 auf.

Termine: 21.10.2017 - 02.12. 2017 - 27.01.2018 - 24.02.2018

jeweils 11-16 Uhr

Preis für vier Termine 280 €, inkl. MWSt. - zahlbar bei Anmeldung

max. sechs Teilnehmer/innen
Dozent: Wolfgang Haenle

Ort: Heusteig-Akademie Jutta Weber-Bock, Mozartstraße 30, 70180 Stuttgart

Rückfragen: Tel. 0711 714105 oder E-Mail: kontakt@heusteig-akademie.de
Anmeldung: kontakt@heusteig-akademie.de


 

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer