Sie sind hier

Bretagnegedichte

Bretagne Gedichte

 

 

île callot

ein desertiertes meer vor carantec
sechs stunden geselliger grund
schlickbetatscht noch la route hant karr
la passe aux moutons* schon aufgetragen
das bretonische minarett überragt alles
weiß gott, wer sich das ausgedacht

für die napfschnecke zählen jetzt pfützen
die miesmuschel lässt wieder nicht los
wie dicht der kanal sich zur sandbank legt
heute nacht sind alle von der flut überwältigt
morgen früh kaufen wir das haus
den fischen ab, pêche à pied**

 

*la passe aux moutons = schafspfad

** pêche à pied = fischerei zu fuß


 

 

 

pieds dans l'eau
 

eine joggerin verwischt das bild
regentropfen im wimperntusch
schrittweise pfützenapplaus
diese szene zieht wasser

halb abgebrochen die düne
kann sich noch nicht entscheiden
land oder meer, in jedem fall schauer
eine schwalbe harrt aus im sandloch

du tauschst herzmuscheln
im sucher geflutet ein reflex
zu kalt für den blauen bikini
meer und land in gummistiefeln

 

 

veröffentlicht in:

Lyrik der GegenwartFeldkircher Lyrikpreis 2009

Erika Kronabitter (Hrsg.), Edition Art Science, Wien – St. Wolfgang

 

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer